Nachts die Schatten

Helwig Arenz

Nachts die Schatten

Helwig Arenz

Georg, ein empfindsamer Junge, wachst zwischen Kai und Torsten, zwei starken alteren Brudern auf. Sie bieten ihm Halt und Sicherheit, bringen ihn aber auch immer wieder in die heikelsten Situationen. Wenn er mit ihnen im Keller zusammensitzt gerat er in eine bedrohliche Welt voller Alkohol, Sex und Gewalt. Aber da ist noch etwas anderes, das ihm gro?e Sorgen bereitet: Er sieht Geister. Anfangs noch unsichtbare Spielkameraden, werden die Erscheinungen mehr und mehr zu einer Bedrohung. Eine Erfahrung, die er mit niemandem teilen kann. Mitten in der Pubertat, auf der Suche nach sich selbst und der ersten Liebe, begegnet er schlie?lich Judith, die sich ihm nach und nach offnet eine verwandte Seele, mit der er die ersten poetischen Momente der Nahe, Verbundenheit und Zuneigung erlebt ein fragiles Gluck, das durch innere und au?ere Verwicklungen zunehmend in Gefahr gerat Ein eindrucklicher, poetischer Coming-of-Age-Roman, der von Einsamkeit und der Tragik verpasster Gelegenheiten, aber auch von erster Liebe, feiner Wahrnehmung und dem Mut zur Innenschau erzahlt. Eine sensible Familiengeschichte uber das Erwachsenwerden, die die Abgrunde einer jungen Seele auslotet.