Nachfrage Und Einsatzmoglichkeiten Der Kaufleute Fur Tourismus Und Freizeit - Empirische Untersuchung in Der Oldenburger Region

Tobias Wessel

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspadagogik, Note: 1,5, Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg, 46 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Einbindung des Tourismus in unser Leben scheint eine ideale Lucke zu sein, die durch einen neuen Ausbildungsbereich sinnvoll geschlossen werden kann. In der vorliegenden Arbeit wurde daher neben der Nachfrage, auch die Einsatzmoglichkeit der Kaufleute fur Tourismus und Freizeit in der Oldenburger Region untersucht. Diese empirische Untersuchung ist bisher einzigartig in der Region Oldenburg, aber auch auf Bundesebene. Zu diesem neuen Beruf, den es seit dem 1. August 2005 gibt, wurden bisher noch keine Untersuchungen in dieser Art gemacht. Der erste Teil der Arbeit behandelt das Thema der Branchenentwicklung in Tourismus und Freizeit. Nach der Begriffsabgrenzung beschreibe ich die historische Entwicklung des Tourismus und der Freizeit. Im Anschluss daran wird die aktuelle Bedeutung in der Gesellschaft deutlich gemacht. Vor dem Hintergrund des internationalen und nationalen Tourismus- und Freizeitmarktes werden die fur die Branche spezifischen Kennziffern vorgestellt und betrachtet. Die speziellen Tourismusformen und deren Bedeutung werden in Kapitel 2.6 betrachtet. Diese Formen konnen durch ihre Vielfaltigkeit fur die zukunftige Entwicklung und fur mogliche Einsatzgebiete der Kaufleute fur Tourismus und Freizeit eine wichtige Rolle spielen. Im Anschluss daran gehe ich darauf ein, wie stark die Wirtschaftskraft des Tourismus und der Freizeit sich auf die Beschaftigtenzahlen und die Umsatze auswirkt. Welche Rolle diese Kraft in der Oldenburger Region spielt und wie die Region mit den bisher genannten Punkten zusammenhangt, wird in Kapitel 2.9 behandelt. Aus den bisher genannten Bereichen habe ich meine Hypothesen fur die Oldenburger Region entwickelt. Wie sie sich im Einzelnen zusammensetzen und auf welcher Grundlage sie basieren, wird in dem Kapitel 2.12 beschri