NATO - Wandel Im Lauf Der Geschichte

Kevin Klaiber

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, Note: 2,0, Sprache: Deutsch, Abstract: Der 2. Weltkrieg hatte in Europa seine Spuren hinterlassen. Mehrere Millionen Menschen kamen ums Leben und die Siegermachte waren stark geschwacht. Des Weiteren spannte sich das Verhaltnis zwischen den westlichen Siegermachten und der Sowjetunion immer weiter an. Der kalte Krieg war Realitat und deshalb wurde 1949, angetrieben von den Amerikanern und Briten, ein Verteidigungsbundnis geschlossen: die Nato (North Atlantic Treaty Organization). Sie bestand aus 12 Grundungsmitgliedern, darunter die westlichen Siegermachte des 2. Weltkriegs. Die Aufgabe der Nato war es, die Bundnispartner zu schutzen und eine Ausdehnung der Sowjetunion und damit des Kommunismus, in Europa zu verhindern. Heute, 60 Jahre nach der Grundung, hat sich vieles geandert. Die Sowjetunion und der kalte Krieg sind passe, dadurch ist die eigentliche Aufgabe der Nato, eine Verteidigungsallianz, zweitrangig geworden. Die Nato zahlt im Moment 28 Mitglieder, darunter auch Staaten, die zur Zeit des Kalten Krieges Gegner waren. Auch die Aufgaben haben sich grundlegend verandert. Im folgenden Text soll die Entstehung und der Aufbau der Nato aufgezeigt werden. Die zentrale Frage ist: Wie hat sich die Nato seit der Grundung 1949 gewandelt und welche Aufgabe hat die Nato heute? Dazu werde ich einen Einsatz als Beispiel verwenden, an dem man erkennen kann, wie sich die Nato seit der Grundung gewandelt hat.