Mythos Gold : Eine Kulturgeschichte des Edelmetalls

Ulrich Offenberg

Die alten Agypter nannten Gold ?Fleisch der Gotter?, fur die Inkas in Sudamerika war das gelbe Edelmetall der ?Schwei? der Sonne?. Nichts fasziniert die Menschen seit Jahrtausenden so sehr wie Gold. Es steht fur Reichtum, Glanz und Macht. Salomons vergoldeter Tempel in Jerusalem ist Legende, genauso wie ?El Dorado?, die geheimnisvolle Stadt in Sudamerika, die die spanischen Konquistadoren vorwarts trieb. Die Gier nach dem kostbaren Edelmetall hat ganze Volker ausgerottet. Gold bringt Menschen zum Toten und Traumen. Auf der Suche nach Gold sterben auch heute noch Menschen, werden Kriege gefuhrt und die Umwelt vergiftet. Die Faszination des gelben Metalls ist wie ein Fieber, fur das seit Tausenden von Jahren keine Heilung moglich ist.